Kopfgrafik Aktuelles

Flucht ohne Ende

Vortrag zum Thema „Migration“ am 26. September / Anmeldungen erbeten

Prof. Jochen Oltmer hält am 26. September einen Vortrag zum Thema „Migration“. Professor Jochen Oltmer (Migrationsforscher) lehrt an der Universität Osnabrück. Foto: Michael Gründel

Landkreis. Jochen Oltmer, Professor für Migrationsgeschichte und Mitglied des Vorstands des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück, hält im Rahmen der Reihe „100 Jahre Flucht“ der Koordinierungsstelle Migration und Bildung des Landkreises Nienburg am Donnerstag, 26. September, einen Vortrag zum Thema „Flucht ohne Ende: Migration aufgrund von Gewalt in Geschichte und Gegenwart“.  Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Gasthaus am Hafen, Am Hafen in Nienburg, und endet  gegen 20 Uhr. Fluchtbewegungen, Vertreibungen und Deportationen sind zwar kein Spezifikum der Neuzeit. Allerdings stechen die 100 Jahre seit dem Ersten Weltkrieg allein wegen der Vielzahl und des Umfangs sowie der weitreichenden gesellschaftlichen Folgen hervor. Der Vortrag will die Hintergründe, Bedingungen und Muster der räumlichen Mobilisierung von Menschen durch Gewalt im Zusammenhang mit Flucht, Vertreibung und Deportationen deutlich machen und auf die Debatten eingehen, die in Deutschland und Europa zur Aufnahme und Nicht-Aufnahme von Schutzsuchenden führten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Durch die begrenzte Teilnahmezahl wird um eine Anmeldung bis spätestens  23. September bei der Koordinierungsstelle Migration und Bildung unter migration@kreis-ni.de oder telefonisch unter (0 50 21) 967-689 bei  Suzann Dalaf gebeten. Veranstaltungen der Koordinierungsstelle Migration und Bildung werden gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.B