Kopfgrafik Aktuelles

„Alles rund um die Familie“

Offizieller Start des neuen Landkreis-Internetportals „www.famponi.de“

 

Bildunterschrift:Erster Kreisrat Thomas Klein sowie Lutz Sommerfeld, Birgit Lempfer und Xenia Fell vom Familienservicebüro des Landkreises Nienburg (von links) gaben am vergangenen Donnerstag den Startschuss für das Familienportal www.famponi.de. Foto: Landkreis Nienburg

 

Landkreis. Der Landkreis Nienburg bietet ab sofort ein Internet-Familienportal an. Unter der Adresse www.famponi.de richtet sich diese digitale Anlaufstelle an Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren sowie Fachkräfte. Die Suche nach regional und lokal verfügbaren Angeboten gerät für Familien immer mehr in den Fokus. Das neue Familienportal bietet einen kostenfreien Überblick über relevante Angebote, zudem kann gezielt nach Themen gesucht werden. Um dieses Portal auszubauen, setzt der Landkreis Nienburg auf Kooperationen mit vielfältigen Anbietern aus dem gesamten Kreisgebiet.

Zu den Themenbereichen gehören beispielsweise „Alles rund um die Familie“, „Schwangerschaft und Geburt“, „Kinderbetreuung“, „Bildung und Schule“, „Gesundheit“, „Leben im Alter“ oder „Familienfreundliche Orte“.

Anlässlich des offiziellen Startschusses betonte Erster Kreisrat Thomas Klein: „Informationen zu transportieren mit den Mitteln der Elektronik, das ist die Erwartungshaltung aller.“

Umgesetzt wurde dieses neue Portal vom Familienservicebüro (FSB) des Landkreises Nienburg mit Unterstützung von Kooperationspartnern. Zu der Projektgruppe gehören folgende Institutionen, Anbieter und Fachbereiche des Landkreises Nienburg:  Praxispunkt, Therapädia, Jazz, CJD Nienburg, Landsitz Eickhof, Samtgemeinde Grafschaft Hoya, Samtgemeinde Mittelweser, Jobcenter Nienburg, Kita Rappelkiste sowie  Jugendhilfeplanung, Fachbereich Soziales, Fachbereich Jugend, Fachbereich Gesundheitsdienste und das Büro des Landrates des Landkreises Nienburg.

Die Vielfalt ist umfangreich und umfasst Angebote für Kinder, Erwachsene und Senioren, beispielsweise aber auch Informationen zur Pflege von Angehörigen. Zudem sind Unterstützungs- und Beratungsangebote aufgeführt, zum Beispiel zum Thema Schwangerschaftsberatung.

Die wichtigsten Anliegen von Familien sind auf dieser Internetseite thematisch zusammengefasst. Interessierte erhalten eine kurze inhaltliche Übersicht und Verknüpfungen zu den Angeboten. Hier besteht die Möglichkeit, gezielt nach der Unterstützung zu suchen – ob unter Schlagwörtern wie zum Beispiel „Babyschwimmen” oder „Seniorenheim“. Es ist ebenfalls möglich, direkt im Umkreis des Wohn- und Arbeitsortes oder gezielt nach Angeboten für die jeweilige Altersgruppe zu suchen.

Das Portal bietet auch Informationen für Fachkräfte, die sich rund um das Thema „Familie“ beschäftigen. Die große Vielfalt eröffnet zudem die Chance, auf Angebote zurückzugreifen, die für gezielte Beratungssituationen ausgewiesen sind.

Lutz Sommerfeld vom FSB stellte das Portal vor. Rund 340 Angebote sind bereits eingestellt. Das Design ist responsiv, so dass die Internetseite mit dem Mobiltelefon, mit dem Tablet, mit dem Laptop und mit dem PC gleichermaßen aufgerufen werden kann. Es besteht die Möglichkeit einer regionalen Suche, zudem können sich Interessierte familienfreundliche Orte wie beispielsweise Spielplätze, öffentliche Toiletten oder Wickeltisch-Standorte anzeigen lassen. „Wir hoffen, dass wir mit diesem Portal weitere Institutionen und Anbieter erreichen, damit es weiter wächst. Gerne bieten wir auch Hilfe beim Einstellen eines Angebotes an“, unterstreicht Lutz Sommerfeld.